Herzlich Willkommen

Mit dieser Infoplattform möchten wir Ihnen einen Überblick über den aktuellen Projektstand der Erweiterung Altstadtgarage B geben. Bei Infrastrukturprojekten wie der Erweiterung der Mönchsberggarage, sind neben einer perfekten technischen Planung die Einbeziehung und der Diskurs mit den Anrainern und interessierten Bezugsgruppen unerlässliche Punkte. Es ist uns als Projektwerber ein großes Anliegen, Sie zu informieren und mit Ihnen in Dialog zu treten. 


loader

Bürgerinformation zum Garagenausbau

Standort_Haus der Natur

 

 

Im Zusammenhang mit der geplanten Erweiterung der Mönchsberggarage B plant die Stadt eine Änderung des Flächenwidmungsplans von 1997. 

Die Änderung dient der Ausweisung einer Schichtenwidmung für das Projekt der Salzburger Parkgaragen GmbH. 

 

Voraussetzung für eine Umwidmung sind Nutzungserklärungen der Grundeigentümer und vorliegende Fachgutachten zu Umweltaspekten. 

 

Eine Plandarstellung liegt seit 15. April 2015 zur allgemeinen Einsicht während der Öffnungszeiten beim Magistrat Salzburg, Amt für Stadtplanung und Verkehr, Schwarzstraße 44, 5020 Salzburg auf.

 

Innerhalb einer vierwöchigen Frist können schriftliche Anregungen zur Widmungsänderung eingebracht werden.

 

Vertreter des Projektwerbers Salzburger Parkgaragen GmbH sowie der Stadt Salzburg stellen das Vorhaben am 29. April 2015, 18:30 Uhr im Haus der Natur, Museumsplatz 5, 5020 Salzburg, öffentlich vor. 

loader

Neue Tunnelvariante

Tunnelvariante_neu 

Anbei finden Sie die aktuelle Tunnelvariante zur Erweiterung der Mönchsberggarage B.

loader

Auswertung Fragebögen - Antworten im Detail

Umfrage Erweiterung Mönchsberggarage - Antworten im DetailAb sofort finden Sie hier alle Antworten des Fragebogens, zur Erweiterung der Garage B.

loader

Gemeinsamer Weg: Anrainer des Krauthügels befürworten Bürgerbeirat

Ergebnis Umfrage MönchsberggarageBetroffene wollen umfassende Informationen zum Projektvorhaben

 

Salzburg, 08.04.2014: Die Ergebnisse der Anrainerbefragung zur geplanten Erweiterung der Mönchsberggarage liegen vor. Die Umfrage unter den unmittelbar betroffenen Anrainern rund um den Krauthügel zeigt, dass die Installierung eines Bürgerbeirates sowie weitere, laufende Informationen zum Projektvorhaben gewünscht sind. Im Zusammenhang mit der Baustellen-Abwicklung wollen die Befragten Themen wie Schmutz- und Lärmbelastung diskutieren.

loader